GNavigia/Gina

Be­kann­te Feh­ler und Ein­schrän­kun­gen

JavaScript zuschalten oder eintippenWenn Sie GNavigia be­nut­zen und Feh­ler mel­den wol­len, kli­cken Sie auf den Schrift­zug! Oh­ne Ja­vaS­cript müs­sen Sie die e-Mail-Adres­se ab­tip­pen.

Wich­ti­ge Hin­wei­se

Hin­weis: Soll­te GNavigia (ab Ver­sion 2.7.10.0) nicht mehr auf die lin­ke Maustas­te rea­gie­ren, prü­fen Sie zu­nächst, ob der Kil­ler­knopf ein­ge­drückt ist!

Ak­tu­ell be­kann­te, schwe­re Feh­ler

Ver­sion 3.12.0.0: «Track­punk­te kön­nen manch­mal nicht ver­scho­ben wer­den»

Nut­zer: «Hil­fe, ich kann manch­mal kei­ne Track­punk­te ver­schie­ben, manch­mal geht es dann aber doch!»
GNavigia: Ja, wenn im Ver­wal­tungs­fens­ter der Rei­ter «Weg­punk­te» an­ge­zeigt wird, kann man kei­ne Track­punk­te ver­schie­ben, da die Nach­rich­ten­be­ar­bei­tung auf ei­nen Feh­ler läuft. Schal­ten Sie ei­nen an­de­ren Rei­ter ein oder in­stal­lie­ren Sie Ver­sion 3.12.1.0!

Ver­sion 3.1.1.1: «In­va­lid track ID for track­point xxxxx.»

Nut­zer: «Ich be­kom­me die Mel­dung: In­va­lid track ID for track­point xxxxx und die Da­tei wird nicht mehr ge­la­den!»
GNavigia: Ja, das ist lei­der so. Den­noch ha­ben Sie drei Mög­lich­kei­ten, für die es ei­ne ge­mein­sa­me Voraus­set­zung gibt: In­stal­lie­ren Sie die Ver­sion 3.1.1.2 um den falschen Punkt zu iden­ti­fi­zie­ren! Denn die Ver­sion 3.1.1.1 zeigt bei der Feh­ler­mel­dung die Track-ID an und nicht die Track­punkt-ID. Da­durch lässt sich der Feh­ler in der GTD-Datei nicht so ein­fach lo­ka­li­sie­ren.
1) La­den Sie die Da­tei er­neut, aber oh­ne den Punkt. An der Stel­le, an der der Feh­ler auf­tritt, wer­den Sie da­zu auf­ge­for­dert. Wenn es vie­le dop­pel­te Punk­te gibt, hilft die­se Vor­ge­hens­wei­se nicht und Sie müs­sen ab­bre­chen. Da­bei be­kom­men Sie ver­mut­lich auch die Mel­dung, dass es dop­pel­te IDs gä­be. Aber bei ei­nem Punkt ist das ver­schmerz­bar. Wenn Sie ab­bre­chen wird die Da­tei nicht ge­la­den. Mit der neu­en Ver­sion kön­nen Sie zu­dem den Menü­punkt Be­ar­bei­ten/Über­sicht über al­le GPS-Ele­men­te nut­zen, um die ID zu su­chen. Wenn Sie dann in die Lis­te kli­cken, wird auf den Punkt zen­triert. Da­mit kom­men sie dem Feh­ler im­mer­hin räum­lich nah. Spal­ten Sie ggf. den/die feh­ler­haf­ten Punkt(e) ab und ent­fer­nen Sie den neu ent­stan­de­nen Track rest­los aus der Da­tei über Be­ar­bei­ten/Track/Aus dem Pro­jekt ent­fer­nen. Der oder die Track­punk­te selbst sind nicht ver­lo­ren, sie gibt es noch in dem zu­erst ab­ge­spal­te­nen Track.

2) Su­chen Sie den Feh­ler in der GTD-Datei und eli­mi­nie­ren Sie ihn dort. Nach ers­ten Er­mitt­lun­gen pas­siert der Feh­ler in sel­te­nen Fäl­len beim Auf­spal­ten von Tracks. Da­bei wer­den Track­punk­te des Fol­ge­tracks in die Lis­te über­nom­men und in die GTD-Datei ge­schrie­ben. Su­chen Sie da­zu den als feh­ler­haft ge­mel­de­ten Punkt mit­tels « <gtd:trk­pt id="xxxxx"» und ent­fer­nen Sie al­le Track­punk­te, die un­ter die­sem Track yyyyy ei­nen Ein­trag « <gtd:tpt trkid="zzzzz"» auf­wei­sen.
3) Wenn Sie nicht wei­ter­kom­men, sen­den Sie mir die GTD-Datei, ich wer­de mich dar­um küm­mern.

Ver­sion 2.10.12.0: «Tracks und Weg­punk­te sind ver­schwun­den.»

Nut­zer: «Hil­fe!!!!! Mei­ne Tracks sind weg!»
GNavigia: Nein, sie sind nicht weg, sie wer­den nur nicht mehr ge­zeich­net. Blen­den Sie un­ter Da­tei die Le­gen­de ein­mal ein und wie­der aus. Der Feh­ler ist mit Ver­sion 2.10.12.1 be­rich­tigt.

Ver­sion 2.10.12.0: «Feh­ler beim Dru­cken und bei der Druck­vor­an­sicht.»

Nut­zer: «Wenn ich ei­ne Da­tei, die nur das Hin­ter­grund­bild ent­hält, dru­cken will, er­hal­te ich die Feh­ler­mel­dung: "Der Ob­jekt­ver­weis wur­de nicht auf ei­ne Ob­jek­tin­stanz fest­ge­legt".»
GNavigia: Blen­den Sie un­ter Da­tei die Le­gen­de ein­mal ein und wie­der aus. Der Feh­ler ist mit Ver­sion 2.10.12.1 be­rich­tigt.

Ver­sion 2.8.10.x: «Feh­ler beim Im­port ei­ner GPX-Datei.»

Nut­zer: «Wenn ich ei­ne .gpx Da­tei im­por­tie­re er­hal­te ich die­se Feh­ler­mel­dung: "Der Ob­jekt­ver­weis wur­de nicht auf ei­ne Ob­jek­tin­stanz fest­ge­legt". Die Ur­sprungs­da­tei ist ei­ne Gar­min­da­tei die ich via GPSBa­bel in ei­ne .gpx Da­tei ver­wan­delt ha­be:
1) Ich öff­ne GNavigia
2) Le­ge über das Me­nü Da­tei ei­ne neue Da­tei fest als "Lee­re, neue Da­tei oh­ne Vor­la­ge".
3) Im­port der mit GPS Ba­bel er­stell­ten GPX Da­tei
4) Die Feh­ler­mel­dung er­scheint
Der Track ist nun im Be­ar­bei­tungs­fens­ter ei­ne Be­ar­bei­tung aber nicht mög­lich.»

GNavigia: Was Sie ma­chen kön­nen:
1. Spei­chern Sie die Da­tei, da sie den Track ja auch se­hen.
2. Schlie­ßen Sie das Fens­ter.
2. La­den Sie die ent­stan­de­ne GTD-Datei neu.

Of­fen­sicht­lich gibt es ein Pro­blem mit der Be­rech­nung des gra­fi­schen In­dex. Die­ser wird beim La­den der GTD-Datei kor­rekt auf­ge­baut. Die Feh­ler­be­he­bung wird ei­ne Num­mer 11 an drit­ter Stel­le füh­ren.

Ver­sion 2.6.9.0: «Da­ten­ver­lust beim Ab­bre­chen von Spei­chern un­ter»

Wenn Sie ei­ne Tem­plate-Datei un­ter Da­tei/Neu... aus­wäh­len, dann Spei­chern Sie das Do­ku­ment um­ge­hend! Wenn Sie beim Schlie­ßen des Fens­ters spä­ter Spei­chern als... ab­bre­chen, ge­hen al­le Än­de­run­gen ver­lo­ren.

Ak­tu­ell be­kann­te, mit­tel­schwe­re und leicht um­geh­ba­re Feh­ler

Ver­sion 2.11.12.1: «In­ter­po­la­ti­on von SRTM-Daten schei­tert für im­por­tier­te KML-Datei»

Nut­zer: «Wenn ich ei­ne KML-Datei im­por­tie­re, den Track aus­wäh­le und dann ei­ne In­ter­po­la­ti­on von SRTM-Daten star­te, er­hal­te ich die Feh­ler­mel­dung: "Der Ob­jekt­ver­weis wur­de nicht auf ei­ne Ob­jek­tin­stanz fest­ge­legt". Was ma­che ich falsch?
GNavigia: Ein Nut­zer kann nichts falsch ma­chen! Es ist im­mer das Pro­gramm, das den Feh­ler macht. Aber Sie kön­nen et­was tun, näm­lich die Da­tei spei­chern. Das reicht. Hin­ter­grund ist, dass das Pro­gramm für die In­ter­po­la­ti­on geo­gra­fi­sche Koor­di­na­ten er­war­tet. Di­gi­ta­li­sier­te KML-Datei­en ent­hal­ten aber nur UTM-Koor­di­na­ten. Beim Spei­chern (spä­tes­tens) wer­den die geo­gra­fi­schen Koor­di­na­ten be­rech­net.

«Da­tei öff­nen schei­tert mit der Mel­dung, dass der Dru­cker nicht in­itia­li­siert wur­de»

Ver­sion 2.7.10.0 Wenn beim La­den ei­ner Da­tei die Mel­dung er­scheint: Der Dru­cker mit der Be­zeich­nung 'XYZ' kann nicht in­itia­li­siert wer­den! und die Da­tei dann nicht ge­la­den wird, liegt es dar­an, dass der Dru­cker auf dem ak­tu­el­len Rech­ner nicht (mehr) exis­tiert. In die­sem Fall müs­sen Sie ent­we­der den Dru­cker ein­rich­ten, die Ver­sion 2.7.10.1 ein­spie­len oder den Na­men des Druckers aus der GTD-Datei lö­schen. Letz­te­res wie folgt:
Su­chen und ent­fer­nen Sie kom­plett die bei­den Zei­len
 <gtd:prin­ter na­me="XYZ">
 </gtd:prin­ter>
Nach dem Spei­chern der Da­tei soll­te sie sich la­den las­sen. Wäh­len Sie zum Dru­cken ei­nen neu­en Dru­cker aus. In der Ver­sion 2.7.10.1 sind wei­te­re Feh­ler be­ho­ben. Nut­zen Sie die­se!

«Da­tei/Neu... schei­tert mit Feh­ler­mel­dung»

Ver­sion 2.6.9.X: Wenn Sie beim An­le­gen ei­ner neu­en Da­tei über das Meü (Da­tei/Neu...) ei­ne Feh­ler­mel­dung be­kom­men in der vor­lie­gen­den Form «Das Ver­zeich­nis ist nicht an­ge­ge­ben, falsch oder es exis­tiert nicht», liegt es dar­an, dass noch kein Pfad für Vor­la­ge­da­tei­en be­kannt ist.
Um­ge­hung: Kli­cken Sie auf das Sym­bol der lee­ren Sei­te in der Sym­bol­leis­te. Es öff­net sich ei­ne lee­re Da­tei oh­ne Vor­la­ge. Wäh­len Sie aus dem Me­nü Da­tei/Als Vor­la­ge spei­chern... und spei­chern Sie die Da­tei un­ter ei­nem pas­sen­den Na­men mit der En­dung gtt, der En­dung für Vor­la­ge­da­tei­en. Da­nach soll­te der Feh­ler nicht wie­der auf­tre­ten, es sei denn, sie lö­schen die Re­gis­try-Ein­trä­ge für GNavigia.

Be­kann­te Feh­ler äl­te­rer Ver­sio­nen

«Di­gi­ta­li­sie­ren von Tracks und Weg­punk­ten funk­tio­niert nicht»

Wenn man im Me­nü Be­ar­bei­ten/Track/Neu durch di­gi­ta­li­sie­ren auf­ruft und in die Kar­te klickt, pas­siert nichts. Nun, beim ers­ten Klick pas­siert auch nicht viel, erst wenn Sie den zwei­ten Punkt ankli­cken se­hen Sie die Ver­bin­dungs­gra­de. Wenn nicht, dann liegt es dar­an, dass die ak­tu­el­le Da­tei noch kei­nen ge­la­de­nen Track ent­hält. La­den Sie al­so ei­nen be­lie­bi­gen Track X in der Nach­bar­schaft, be­gin­nen Sie mit dem Di­gi­ta­li­sie­ren und ent­fer­nen Sie dann Track X aus dem Do­ku­ment via Be­ar­bei­ten/Track/Aus dem Pro­jekt ent­fer­nen. Kli­cken Sie da­nach auf das Sym­bol der Welt­ku­gel, da­mit die Gra­fi­kaus­ma­ße neu be­rech­net wer­den.

«Das Ankli­cken ei­nes Track­punkts führt zur Se­lek­ti­on von zwei Punk­ten und ei­ner Li­nie»

Das Ankli­cken ei­nes Track­punkts führt zur Se­lek­ti­on von zwei Punk­ten und/oder ei­ner Li­nie, was da­zu führt, dass man den Punkt nicht ver­schie­ben kann. Der Feh­ler tritt spo­ra­disch auf, of­fen­sicht­lich im Zu­sam­men­hang mit zu­vor ge­lösch­ten Punk­ten in der Nach­bar­schaft.
Um­ge­hung: Zu­nächst in den Rei­ter Tracks wech­seln und dann ei­nen Punkt in der Nach­bar­schaft ankli­cken. Aus­wahl mit den Pfeil­tas­ten auf den ge­wünsch­ten Punkt ver­schie­ben und aus der Tool­bar die Sym­bol­schalt­flä­che für Ver­schie­ben be­nut­zen. Durch Kli­cken den Punkt neu po­si­tio­nie­ren.
Be­he­bung: Der Feh­ler ist mit Ver­sion 2.6.9.90 be­ar­bei­tet und seit­her deut­lich sel­te­ner be­ob­ach­tet wor­den.

Be­kann­te Ein­schrän­kun­gen

«Pro­ble­me mit UNC-Pfa­d­an­ga­ben beim Aus­le­sen der Da­ten aus dem GPS-Emp­fän­ger»

Beim Aus­le­sen der Da­ten aus dem GPS-Emp­fän­ger gibt es Pro­ble­me beim Ver­zeich­nis­wech­sel. Die not­wen­di­gen Än­de­run­gen sind auf­ge­nom­men, doch muss die Rea­li­sie­rung si­cher­stel­len, dass der Pro­gramm­auf­ruf kom­pa­ti­bel bleibt.

Of­fe­ne Punk­te Lis­te

«Hin­zu­la­den von Lay­out­pa­ra­me­tern aus an­de­ren GTD-Datei­en»

Es fehlt das Hin­zu­la­den von Lay­out­pa­ra­me­tern so­wie der Aus­schluss der ge­lösch­ten Da­ten beim Hin­zu­la­den von Da­ten aus an­de­ren GTD-Datei­en.

«Kon­fi­gu­ra­ti­on der KML-Weg­punkt­aus­ga­be (Na­me/Be­schrei­bung/Hö­he)»

Es fehlt die Kon­fi­gu­ra­ti­on der KML-Weg­punkt­aus­ga­be hin­sicht­lich Na­me, Be­schrei­bung und Hö­he. Zur­zeit wird nur der Na­me aus­ge­ge­ben und die Hö­he, hier ist ei­ne freie For­ma­tie­rung wün­schens­wert. Die Um­ge­hung des Pro­blems über ei­ne De­fi­ni­ti­on im En­vi­ron­ment ist we­nig fle­xi­bel.

«Über­tra­gen von Weg­punk­ten auf den GPS-Emp­fän­ger»

Es fehlt das Über­tra­gen von Weg­punk­ten auf den GPS-Emp­fän­ger un­ter Berück­sich­ti­gung der Rand­be­din­gun­gen (Na­mens­län­gen, Sym­bo­le, etc.).