Tal total

Die erste Hälfe einer Runde von 125 Kilometern Länge

Koblenz unter den BrückenIm August 2004 habe ich meinen Sohn noch hinter mir den Mont Ventoux hinaufgezogen. Ein Jahr später zieht mich mein Sohn mit Tempo 30 durch das Rheintal. Das geht nur, weil die beiden Hauptstraßen am Rhein für Autos gesperrt sind. Besser bekannt istFähre Stadt Boppard diese Großveranstaltung unter dem Namen Tal total. 125 Kilometer lang ist die Strecke, wenn man unter den Brücken im Süden von Koblenz parkt und von dort die Tour in Angriff nimmt. Ich frage mich, ob das Haus auf dem oberen Bild nicht schon einmal für das SPIEGEL Sonderheft "Deutschland - eine Kulturlandschaft stirbt" herhalten musste.
*
Für die Aufnahmen auf dieser Seite setze ich zum ersten Mal eine Digitalkamera ein, die ich auf eine Auflösung von 4,4 Megapixel und ein Format von 2:3 eingestellt habe. Es ist ein bedeckter Tag, dieser letzte Sonntag im Juni 2005. Daher sind die Bilder etwas flauer, als ich mir das wünschen würde. Erst der Nachmittag wird besseres Wetter bringen.
*
Wir haben wie immer, wenn eine besondere Aktion ansteht, sehr früh Bonn verlassen und sind so bereits eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung (9 Uhr) und damit vor der Sperrung der Hauptstraßen unterwegs. Das hat zudem den Nachteil, dass die kleineren Fähren noch nicht unterwegs sind und wir bis Boppard fahren müssen, um den Rhein zu überqueren.
*
LoreleyDanach geht alles sehr flott: Wir suchen uns schnelle Fahrer, die wir einzuholen versuchen, passieren ein Sporttandem, sehen zahlreiche HPVs (human powered vehicles) vorüberziehen, dessen Hersteller oder Vertreiber die Veranstaltung zur Werbung für diese äußerst flinken Fahrzeuge nutzt. Dazu gesellt sich eine große Zahl von Inline Skatern, die mit ihren ausladenden Schritten die Fahrbahnbreite weiter verringern. Bereits gegen halb elf kann man mit Fug' und Recht behaupten, dass die Strecke an der Kapazitätsgrenze angekommen sei.