Die Rückfahrt von der Ardèche

Bilder von der Pont de la Caille

Ardèche, Anfahrt auf Pont d'ArcWir verabschieden uns von den einzigartigen Schluchten der Ardèche mit Bildern vom Cirque de la Madeleine und der Anfahrt mit dem Boot auf den weltberühmten «Brückenbogen» namens Pont d'Arc. Es ist die Zeit der olympischen Spiele von Athen, die den deutschen Atlethen eine Blamage nach der anderen bescheren. Die Franzosen, die ohnehin nicht zu den großen Sportnationen dieser Welt gehören, feiern dafür umso ausgelassener ihre wenigen Erfolge; auf der Ardèche lassen sie eine übergroße Medaille über dem Bogen baumeln.
Ardèche *
Es gibt noch zahlreiche Aufnahmen von der Ardèche, aber sie alle abzubilden würde den Rahmen sprengen. Die Möglichkeit, die Ardèche selbst mit dem Boot zu durchfahren, sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man in diese Gegend kommt. Aber auch die Fahrt über die Höhen bietet wunderschöne Blicke in die Schlucht.
Pont de la Caille nahe Genf*
Die Rückfahrt nach Bonn kann man über die französische Autobahn nach Metz machen oder, wenn man ohnehin noch eine Vignette an der Scheibe hat, über die Schweiz. Wir nutzen diese Route nicht nur, um den gefräßigen VW-Bus preiswert aufzutanken, sondern legen auch Pont de la Caille nahe Genfeine kurze Rast an der Pont de la Caille ein, einem beeindruckenden Brückenbauwerk, das man passiert, wenn man die Autobahn von Lyon nach Genf an der Abfahrt 18 (Annecy Nord) verläßt und statt dessen die landschaftlich reizvolle N 201 nimmt. Die Hängebrücke überspannt in Schwindel erregender Höhe das Tal der Caille. Sie ist heute nur noch für Fußgänger geöffnet. Die Autobrücke, die den Verkehr aufnimmt, ist folglich für Fußgänger gesperrt. Sie verläuft überdies so nah an der Pont de la Caille vorbei, dass es schwierig ist, ein packendes Bild zu machen. Mit diesen Fotos endet ein Traumurlaub, der sich mit drei Wochen Sonnenschein nahtlos in die Reihe der Sonnenurlaube des Jahres 2004 einreiht.