Die Reise nach Saint Tropez

Highlights aus dem französischen Landschaftsprogramm

Sommer 2004: Es gibt bekanntlich viele Wege, die nach Rom führen - und unser Rom ist in diesem Fall die Südküste Frankreichs, und zwar dort, wo sie als besonders schön gilt, an der Côte d'Azur. Wir wollen auch gleich voraus schicken, dass diese Reise nicht nur wegen der drei Wochen Sonnenschein in die Familiengeschichte eingehen wird, sondern auch, weil sie die Erwartungen in vollem Umfang erfüllt. Darauf werden wir im Laufe der Geschichte noch zu sprechen kommen.
*
Die Fahrt wird uns erneut mit guten Bekannten zusammen bringen, die uns die Schönheiten der Landschaft um Vaison la Romaine näher bringen und die uns zudem die Chance eröffnen, den von der Tour de France her berühmten Mont Ventoux zu erobern, meine Frau mit dem Begleitfahrzeug, mein Sohn und ich mit dem Fahrrad. Und da wir auf der Hinfahrt wegen des verspäteten Aufbruchs am Sonntag Nachmittag etwas Zeit vertrödeln, finden wir uns am Abend des zweiten Tages folgerichtig nur wenige Kilometer südlich von Grenoble wieder, wo wir auf dem kleinen, preiswerten und sehr sauberen 3-Sterne-Campingplatz von Monastier de Clermont ein einzigartiges, landes- aber nicht zeittypisches Wohnmobil fotografieren.
*
Wir müssen in diesem Zusammenhang auch erklären, warum wir nicht gebucht haben, wo doch bekanntlich im Süden Frankreichs im Hochsommer keine strandnahen Campingplätze frei sind. Da wir erst nach dem 15. August starten vertrauen wir auf die Fluktuation, die um diese Zeit bereits stattfindet. Dann muss man aber früh am Tag auf einem Campingplatz ankommen, um noch einen Platz zu ergattern. Andererseits erlaubt uns diese Vorgehensweise aber, dass wir auch immer den Weg genießen können. In diesem Jahr bedeutet das eine Fahrt über die zwar recht kurvenreiche und langsame, aber auch außerordentlich reizvolle Nationalstraße 75, die am Colle de la Croix Haute immerhin eine Höhe von 1180 m erreicht. Hier fährt man ständig mit dem Blick auf die Ausläufer der französischen Alpen, passiert malerisch gelegene Ortschaften und zahlreiche Viadukte der Eisenbahnlinie Grenoble-Sisteron-Marseille.