Grand Canyon du Verdon

(1) Die Schlucht der Schluchten

Gorges du Verdon am Lac de Ste. CroixEine Reise durch Südfrankreich ist immer auch eine Reise in das Land der Schluchten. Die Gorges du Verdon (Grand Canyon du Verdon) sind die bekanntesten. Unter den Kletterern gelten die bis zu 400 m hohen Felsen längst nicht mehr als Geheimtip. Auch die Umrundung des Canyons ist heute eine Kleinigkeit, kann man das doch auch mit dem Rad an einem Tag gut schaffen, auch wenn Verdon - Ausgang der Schlucht man dabei mehr als 2000 Höhenmeter zu überwinden hat. Wer fotografieren will, der sollte auf die Tageszeit achten, denn der Canyon erstreckt sich von West nach Ost, was mittags Gegenlicht auf der Route des Crêtes verspricht. Das Bild oben rechts ist entstanden in der Auffahrt vom Westende der Schlucht auf dem südlichen Ufer des Verdon. Beeindruckend auch die Pont de l'Artuby, die sich 185 m hoch über ein Seitental spannt. Ein sehenswertes Bild dieser Brücke wird unserer Reise im Jahre 2004 vorbehalten sein.
Gorges du Verdon, Styx Gorges du Verdon*
Der Ausgang der Schluchten im Westen ist durch einen gewaltigen Stausee geprägt, den Lac de St. Croix. Für den Einheimischen haben diese Schluchten auch immer etwas mystisches an sich, was in Namen wie «Tor zur Hölle» mündet. Die kürzeste Strecke zur Umrundung des Canyon ist 110 km lang, wenn man den schönsten Teil der Strecke, die Route des Crêtes, nicht auslassen will. Hier sichtet man die meisten Kletterer und steht an der höchsten Stelle fast 800 m über dem Fluss. Auch die Gorges du Tarn oder die Ardèche reichen nicht an die Enge, Größe und Schönheit dieser Schlucht heran.