Der Arl­berg

Die Fle­xen­bahn

Sankt Anton - FlexenbahnDas Ski­ge­biet Arl­berg war schon im­mer durch Bus­se er­schlos­sen, aber der stil­le Traum je­des Ski­fah­rers war es, die Tei­le west­lich und öst­lich des Fle­xen­pas­ses mit ei­ner Gon­del ver­bun­den zu wis­sen. Wenn man heu­te die An­la­ge sieht, die ent­stan­den ist, dann wirkt sie, wenn auch sehr ein­drucks­voll, kei­nes­wegs so kühn, wie sie nach frü­he­ren Aus­sa­gen der Verant­wort­li­chen hät­te sein müs­sen, um den Pass zu über­win­den.

Sankt Anton - Trittkopfbahn Mittelstation vom MuggengratBe­trach­tet man die Bahn aus der Fer­ne, z. B. vom Al­bona- oder vom Mug­gen­grat aus, prä­sen­tiert sie sich aus­ge­spro­chen un­spek­ta­ku­lär, trotz der teil­wei­se gro­ßen Ab­stän­de zwi­schen den Mas­ten. Das größ­te Pro­blem, die La­wi­nen­ge­fahr, scheint auf­grund der Wahl der La­ge der Mit­tel­sta­ti­on ge­bannt. Die­se schmiegt sich auf 2200 m Hö­he an ei­nen Fel­sen, 500 Hö­hen­me­ter un­ter­halb des Tritt­kopfs. La­wi­nen über dem Fle­xen­pass wa­ren im­mer wie­der The­men in den Nach­rich­ten. Die Pass­stra­ße selbst wur­de schon ver­schüt­tet samt den Fahr­zeu­gen, die dort un­ter­wegs wa­ren.

Sankt Anton - Trittkopfbahn MittelstationDie fu­tu­ris­ti­sche Mit­tel­sta­ti­on bil­det ein Y, des­sen ei­ner Schen­kel zur Berg­sta­ti­on der frü­he­ren Tritt­kopf Luft­seil­bahn zeigt, die heu­te von der zwei­ten Sek­ti­on der Gon­del an­ge­fah­ren wird. Die zum Fuß wei­sen­de Li­nie bil­det die Fle­xen­bahn, de­ren 1,8 km lan­ge Zu­fahrt man in 5 Mi­nu­ten hin­ter sich ge­las­sen hat. Mor­gens be­ginnt dann das An­ste­hen an der zwei­ten Sek­ti­on, weil es von hier aus (noch) kei­ne Ab­fahrt nach Zürs gibt.

Sankt Anton - WanderwegEs gibt auch kei­ne Zu­fahrt, so­dass man gut be­ra­ten ist, auf dem Rück­weg nach Sankt An­ton hier um­zu­stei­gen. Je­de zwei­te Gon­del fährt oh­ne­hin nur bis zur Mit­tel­sta­ti­on. Für den Tritt­kopf muss man an der Tal­sta­ti­on in Zürs den rich­ti­gen Zu­gang zur Bahn wäh­len. Wer von Sankt An­ton kommt, muss trotz 10er Gon­deln mor­gens mit War­te­zei­ten rech­nen, wenn er zur Ber­sta­ti­on wei­ter­fah­ren will. Und Gäs­te aus Zürs müs­sen aus­stei­gen und sich hin­ten an­stel­len.

Sankt Anton - Drehscheibe Alpe RauzWer nicht an­ste­hen will hat zwei Al­ter­na­ti­ven. Ei­ne sehr an­ge­neh­me ist die Ski­rou­te, die auf stei­lem, kur­z­em Weg den Tram­pel­pfad ab­kürzt, den die meis­ten Ski­fah­rer neh­men dürf­ten. Knapp 30 Hö­hen­me­ter wan­dert man bergan. Dann kommt man über ei­ne Art Zieh­weg auf die Pis­te vom Tritt­kopf nach Zürs. Ich wäh­le die Ski­rou­te, die we­gen des grif­fi­gen Schnees wun­der­bar zu fah­ren ist. Nach der schwie­rig aus­se­hen­den Ein­fahrt geht es recht flach über aus­ge­kratz­te Spu­ren ins Tal. Ich fol­ge zu­nächst den Spu­ren und spä­ter ei­ner Grup­pe mit Ski­leh­rer. Per­fekt!