Von Glet­scher zu Gletscher

Stu­bai­tal, 27.-30. No­vem­ber 1999

Un­ter dem Mot­to Von Glet­scher zu Glet­scher ha­ben wir kurz­fris­tig wie­der ei­ne sehr schö­ne Tour zum Stu­bai­er Glet­scher or­ga­ni­siert. Dies­mal fah­ren wir nicht als Grup­pe, son­dern zu viert; auf un­ty­pisch lee­ren Au­to­bah­nen und zu ei­ner Zeit sich ver­schlech­tern­dem Wet­ters geht es ge­ra­de­wegs in die kal­ten aber sehr son­ni­gen Hö­hen­la­gen der Glet­scher. Je­weils drei wun­der­schön son­ni­ge Ta­ge ver­brin­gen wir am Stu­bai­er und am Hin­ter­tu­xer Glet­scher.
*
Die Rei­se­grup­pe oh­ne den Fo­to­gra­fen - aber mit dem ori­gi­nal Stu­bai­er Ski­pass. Nach ei­ner preis­ver­däch­tig ent­spann­ten Rei­se auf völ­lig lee­ren, son­ni­gen deut­schen Au­to­bah­nen ste­hen wir wie­der auf den Hö­hen der Al­pen. 70.- ATS für die Au­to­bahn­maut und noch ein­mal je 50.- für ei­ne Pas­sa­ge über die Eu­ro­pa­brücke kos­tet uns der Spaß der An­rei­se (au­ßer dem mitt­ler­wei­le sünd­haft teue­ren Sprit). Wir fah­ren hin über den Fern­pass und zu­rück über Kuf­stein/Mün­chen.
Der ers­te Tag ist ein Tag mit ge­wal­ti­gem Run auf die ti­ro­ler Glet­schers­ki­ge­bie­te, den­noch schaf­fen die bei­den 6er-Gon­deln zum Gams­gar­ten und zum Eis­grat die Men­schen­mas­sen in an­ge­mes­se­ner Zeit auf den Berg. An die­sem Tag wird uns be­son­ders auf­fal­len, dass das Feh­len von An­fän­gern die La­ge auf den Pis­ten sehr ent­krampft.

Die Rei­se­rou­te im De­tail


Bonn - Bin­gen - Heil­bronn - Crails­heim - Ulm - Füs­sen - Fern­pass -Telfs - Inns­bruck - Mie­ders (via Bun­des­s­tra­ße) - Neu­stift - Mie­ders - Jen­bach (via Eu­ro­pa­brücke) - May­r­ho­fen - La­ners­bach - Hin­ter­tux - May­r­ho­fen - Jen­bach - Mün­chen - Nürn­berg - Heil­bronn - Bin­gen - Bonn.