Ski­welt Wil­der Kai­ser

Wes­ten­dorf, Söll, Schef­fau, Ell­mau, Going, Bri­xen

März 2005, ich zi­tie­re: «Auch wenn die Wer­bung et­was arg über­treibt und we­der das Pa­n­ora­ma noch die Pis­ten in Wahr­heit so span­nend sind wie die Aus­schil­de­rung, die im Fall der schwar­zen Pis­te Num­mer 45 von der Ho­hen Sal­ve hin­un­ter nach Söll aus­drück­lich vor de­ren Steil­heit warnt, so ist die Ski­welt viel­leicht ge­ra­de des­we­gen für Be­su­cher mit mitt­le­rem Fahr­ver­mö­gen be­son­ders reiz­voll.»
März 2015: Mei­ne Frau mahnt ein deutsch­spra­chi­ges Ski­ge­biet an. Da der Kurs des schwei­zer Fran­ken einen de­struk­ti­ven Stand er­reicht hat, blei­ben nur die Do­lo­mi­ten und Ös­ter­reich. Und ob­gleich sie weiß, dass we­gen der nied­ri­gen Hö­hen am Nach­mit­tag Süd­hän­ge ent­we­der nicht oder nur schwer be­fahr­bar sind, wäh­len wir Kitz­bü­hel mit Stand­ort Kirch­berg. Von dort ha­ben wir, den Ski­pass Kitz­bü­he­ler Al­pen vor­aus­ge­setzt, die bes­te Aus­gangs­la­ge für Kitz­bü­hel/Kirch­berg und die Ski­welt Bri­xen. Zu­dem er­weist sich die Ver­bin­dung Ki-West, die heu­te in Bri­xen per Lift an­ge­schlos­sen ist, als ein ech­ter Hit mit stei­len Pis­ten und groß­ar­ti­gen Ski­rou­ten. Ich bin nicht so leicht zu be­ein­dru­cken, aber das ge­fällt mir!
Wilder Kaiser Wilder Kaiser Wilder Kaiser Wilder Kaiser Wilder Kaiser Wilder Kaiser