lukor.de
skiraware.de

Editorial - Leitartikel - Einführung - Übersicht

Eine Einführung, die von den Standardseiten abweicht, ist nicht nur schick, sie ist auch für Autoren eine willkommene Abwechslung. Hier also unsere Interpretation des Begriffs «Leitartikel».

Folgen Sie uns auf eine Reise durch mehr als 45 Skigebiete, mit vielen Highlights, ausgefallenen Events und mit Helikopterflügen zum Berg und zur Bergung. Herausragend Zermatt mit Monte Rosa sowie Sankt Moritz und die 3 Vallées.

Wer lieber mit dem Fahrrad unterwegs ist, mag sich Anregungen holen für Radtouren, die längste davon ist zwar schon 30 Jahre her, führt Sie dafür aber von Bonn zum Nordkapp und zurück. Es gibt Stories über fast alle bekannten Alpenpässe, über Tagestouren in der näheren Umgebung von Bonn sowie einen Tag mit dem Rad auf dem Nürburgring.

Die Bergtour zur Ötztaler Wildspitze gehört zu den viel gelesenen Geschichten über Wanderungen. Unsere Fahrten nach Frankreich, aufgezeichnet aus dem Campingbus, haben wir unter dem Thema Reisen festgehalten. Wer kann schon von sich sagen, dass er ein Land im Sommer so konsequent bereist wie im Winter? Dass er sich auf den großartigen Pisten französischer Skigebiete so wohl fühlt wie an den nicht minder großartigen FKK Stränden französischer Küsten? Hier gilt unser ganz besonderer Dank dem Ski-Club Bingen, für dessen Homepage wir damals die ersten Geschichten geschrieben haben und der immer wieder in die französischen Alpen fährt. Man müsste ihn für den Karlspreis vorschlagen! Wir organisieren unsere Reisen nach Frankreich natürlich auch selbst, wie das Beispiel Skisafari 2013 auf extreme Art und Weise zeigt. Französische Sprachkenntnisse sind dabei nicht zwingend erforderlich, kommen uns aber zumindest zu Hilfe und runden das «Erlebnis Frankreich» letztlich auch ab.

Radtouren und GPS: Sie wollten immer schon ihre Fahrradtouren mittels GPS aufzeichnen, wussten bisher aber nicht, mit welchem Gerät und welcher Auswertesoftware. Dann schauen Sie auf unserer Seite unter www.skiraware.de/GPS. Mit GNavigia Gina steht Ihnen ein leistungstarkes Auswerteprogramm für GPS-Daten zur Verfügung, das wir vor allem für die Vermessung von Skigebieten nutzen, das aber auch Fotos georeferenzieren und Landkarten drucken kann. Seit kurzem geht das auch unter Zugriff auf die Kachel-Server der OSM-Gemeinde. Ein Cache reduziert die Zugriffe auf ein Minimum.

Mit GNavigia Gina können Sie GPS-Daten auswerten, Höhen glätten und interpolieren, Objekte bilden, KML-Dateien erzeugen und vieles mehr. Beispiele hierzu: Zermatt, Ischgl/Samnaun. Sie können Fotos kommentieren, georeferenzieren und ggf. auch während der Fahrt den Beifahrer navigieren lassen. Kartenmaterial beziehen Sie von WMS-Services der Landesvermessung und aus OpenStreetMap Daten. Sie können Luftbilder nutzen und amtliche topografische Karten.

Die Objektbildung hilft bei der Auswertung von Skigebieten. Wenn Sie planen, 100 Pistenkilometer an einem einzigen Tag zu fahren, können Sie Tipps hierzu bei uns lesen und das mit Hilfe dieses Programms am Ende des Tages auch zweifelsfrei nachweisen.

Kurzübersicht: Wir haben eine Kurzübersicht zusammengestellt, die Sie sich anschauen können, wenn Sie einen Abriss über das, was Sie auf dieser Seite erwartet, lesen möchten.

Diese Seiten wurden zunächst mit Netscape 4.5 Composer, später mit Version 7.2 erzeugt. Heute nimmt man Firefox oder Opera, kompakte Browser, die aber keine Editoren mehr besitzen, vermutlich weil die meisten Seiten heute dynamisch aus einer Datenbank erzeugt werden. Ob man Google mag oder nicht: Alle großen Browser nutzen die Rendering-Engine von Chrome (Blink) und die Referenzen im About-Dialog von Opera lesen sich wie eine Generaldanksagung an Google.
Netscape oder Mozilla sind beide Historie, aber bis zur aktuellen Umstellung auf «responsive design» habe ich immer noch Mozilla 1.7.13 für den Entwurf dieser Seiten verwendet. Dazu schalte ich die Applikation "offline". Manche mögen NVU, aber das ist «Schmarren»! Dahinter verbirgt sich das, was ich zurzeit benutze, nur ist der Editor schlechter in den Browser integriert. Die Fehler sind dieselben, das muss nicht sein.