Maßnahmen gegen Spam Mail

Ein Ansatz mit Hilfe von JavaScript

«Hat Javascript denn überhaupt Vorteile?», könnte man fragen. Und ähnlich wie beim Umgang mit Alkohol könnte man antworten: «In Maßen genossen schon!». Und so ist es dann auch. Es gibt viele Arten, wie Spammer an die e-Mail Adressen gelangen - und genau eine Art soll hier behandelt werden.
*
Eine weit verbreitete Methode zur Ermittlung von e-Mail Adressen ist das Scannen der Internetseiten. Analog zu den Suchmaschinen durchforsten die Crawler der Spammer die Homapages der Surfer und zwar nach dem @-Symbol oder nach dem mailto: Protokoll. Die folgende Adresse führt ins Nirvana, ist aber in der Praxis häufig anzutreffen: mail@mich.de mit dem Link "mailto:mail@mich.de". Da man nicht nur aus urheberrechtlichen Gründen die e-Mail angeben muss (was nützt die schönste Homepage ohne Feedback durch den gemeinen Surfer?), kommt man um eine Lösung kaum umhin.
*
Mit Hilfe von JavaScript kann man die e-Mail Adresse erst im Moment des Anklickens zusammen stellen, indem man innerhalb der HEAD-Tags einer HTML-Seite zum Beispiel die folgenden Zeilen einfügt. (Diese Lösung habe ich vor vier Jahren erstmals propagiert, ohne dass seither eine einzige Spam-Mail unter dieser Adresse eingetroffen ist):
<script language="JavaScript" type="text/javascript">
<!--
function mm(subj)
{
  p="mich";
  u="mail"
  x=String.fromCharCode(109,97,105,108,116,111,58)+u+String.fromCharCode(64);
  y="?Subject="+subj
  window.location.href=x+p+".de"+y;
}
//-->
</script>
und im Body-Text den Link wie folgt setzt:
<a href='javascript:mm("Homepage - Unerwünschte Mail")'>mail an mich</a>
sieht das Ganze dann so aus, dass man mail an mich schreiben kann, ohne dass die für Spam-Crawler relevanten Codepartikel in der Datei auftauchen. Dabei wird der Text innerhalb der Klammern in die Betreffzeile eingefügt.
*
Um auch denen eine Chance zu geben, die JavaScript nicht zuschalten wollen, kann man eine Grafik (am besten ein PNG-Bild) mit der aktuellen e-Mail Adresse in den Text einfügen. Dann muss der Surfer halt die Adresse abtippen...