Dresden

Stadtführung am Abend

Dresden Eine Führung durch das abendliche Dresden bringt uns durch die Gärten des Zwingers und vorbei an der Residenz und der Hofkirche
auf die Brühlsche Terrasse. Unsere Reiseleiterin hält eines der berühmtesten Bilder der Zeitgeschichte hoch, das in keinem Geschichtsbuch fehlen darf, der Blick von der Hofkirche auf das zerstörte Dresden nach den Luftangriffen vom 13. Februar 1945. Im Vordergrund die Statue Allegorie der Güte auf dem Rathausturm.
Dresden*
Die Hofkirche selbst legt Zeugnis davon ab, wie wenig Religion und wie viel die Gier nach Macht zählt. Der Sohn August des Starken, Friedrich August II, ließ diese katholische Kirche im streng protestantischen Sachsen heimlich planen, da er sie für die glaubhafte Konversion zum Katholizismus benötigte, unabdingbare Voraussetzung für die Erlangung der polnischen Königswürde, die er unter dem Namen August III aber eher glücklos trug. Ein im Inneren der Kirche angelegter Prozessionsgang erzählt von der besonderen Situation der Katholiken in Dresden, die eine öffentliche Prozession nicht zuließ. Heute ist die Hofkirche die Kathedrale des Bistums Dresden-Meißen. 78 Statuen schmücken die Balustrade der Kirche.
Dresden*
Links: Der Turm des ehemaligen Landtags und heutigen Oberlandesgerichts mit der Hofkirche im Hintergrund. Vom Aufgang zur Brühlschen Terrasse hat man einen schönen Blick auf Residenz, Hofkirche, Theaterplatz und Semperoper.
Dresden*
Der Name geht auf Graf Heinrich von Brühl zurück, der das Gelände, das ursprünglich als Schutzwall gegen die Elbe gedacht war, aufkaufte und nach seinen Vorstellungen bebaute. Die meisten Gebäude wurden aber schon um die Wende des vorvorigen Jahrhunderts abgerissen, weil Platz für den neuen Landtag geschaffen werden musste.
*
Leider kommen wir an diesem Abend nicht auf die Carolabrücke, von der aus man den schönsten Blick auf die Altstadt haben soll. Es ist Himmelfahrtstag und auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses, dem Königsufer, ist die Polizei damit beschäftigt, Krawallmacher zu disziplinieren, meist betrunkene Jugendliche. Am nächsten Morgen berichtet n-tv von 25 Festnahmen.