Beaune und le Puy

Über die Côte d'Or und das Velay in die Cevennen

Beaune, l'Hotel DieuVor vielen Jahren habe ich ich Beaune eine Woche lang an der Weinlese teilgenommen. Daher darf auch dieser Ort auf dieser Reise nicht fehlen. Ein ausgebuchter Campingplatz verschlägt uns nach Savigny-lès-Beaune, wo wir in einem durchschnittlich guten Restaurant FF 160.- für die Flasche Wein bezahlen. Aber so ist das mit den Weinen der Côte d'Or - sie sind die besten und teuersten Weine Frankreichs.
In Beaune besuchen wir am nächsten Morgen das Hôtel Dieux, das fast 500 Jahre lang als Krankenhaus le Puy-en-Velayfür Arme diente. Seine Anfänge gehen auf Herzog Philipe le Bon und das Jahr 1443 zurück. Heute ist das Haus mit seinem auffälligen Dach im Innenhof ein Museum.
*
Von Beaune fahren wir bei heftigem Regen nach Süden und biegen schließlich in Richtung le Puy-en-Valey ab, erreichen aber nur Voray-sur-Arzon. Dort nehmen wir die Räder und fahren entlang des Flusses zu einem Restaurant der besonderen Art, dem Renouée in Cheyrac, 43800 St.-Vincent. Madame bedient und Monsieur kocht. Nur wenige Tische und eine karge Speisekarte zeigen den Sinn für das Feine: Als wir sagen, dass wir zwei verschiedene Menüs nehmen um ein wenig zu probieren, kommen vier angewärmte Teller und die Menüs werden geteilt. Und nach einem wunderbaren Abendessen erkundigt sich der Chef persönlich nach dem Eindruck seiner Gäste. Der Preis bleibt für zwei Personen dennoch unter FF 500.-