Flaine

Der Ort und sei­ne An­la­ge

Flaine 2015Der Ort Flaine liegt auf 1600 m Hö­he. Ihm ist ei­ne Art Pass­hö­he auf et­wa 1800 m Hö­he vor­ge­la­gert. Die Fahr­zeu­ge wur­den frü­her am Orts­rand kos­ten­los ab­ge­stellt. Der Ort liegt in ei­nem Tal­kes­sel, des­sen Flan­ken von 2500 m ho­hen Ber­gen ge­bil­det wer­den. Und so über­win­det die höchs­te Gon­del et­wa 900 Hö­hen­me­ter. Der Zu­sam­menschluss ver­schie­de­ner Ort­schaf­ten zum Grand Massif er­folg­te 1981. Lei­der sind die Schnee­ver­hält­nis­se 2015 so, dass we­ni­ger als die Hälf­te der Pis­ten ge­öff­net sind.
Flaine 2015*
Der Bau­stil von Flaine ist der Be­to­nis­mus der aus­ge­hen­den 60er Jah­re. Es gibt prak­tisch nichts Ge­wach­se­nes, au­ßer der Tat­sa­che, dass ei­ni­ge der Dienst­leis­ter aus den um­lie­gen­den Or­ten stam­men. Aber auch das ist nicht si­cher. Es prak­tisch un­mög­lich, hier ir­gen­det­was ge­müt­lich zu fin­den. Trotz­dem ist der Ort preis­ge­krönt für sei­ne An­la­ge. Vi­el­leicht, weil die­se Form von Künst­lich­keit kei­nem an­de­ren Skiort gleicht. So dau­ert es vol­le 20 Jah­re, bis ich Flaine er­neut be­su­che. Vie­le Lif­te wur­den in der Zwi­schen­zeit mo­der­ni­siert, aber noch lan­ge nicht al­le. Trotz­dem schaf­fen mein Sohn und ich am längs­ten Tag über 75 Pis­ten­ki­lo­me­ter. Da­zu spä­ter mehr.
Flaine 2015*
Flaine wur­de, so weiß es das wei­se Netz, so an­ge­legt, dass sich die Orts­tei­le un­ter­ein­an­der nicht se­hen kön­nen. Die ter­ras­sen­för­mi­ge An­la­ge wur­de al­ler­dings nicht durch­ge­hal­ten, so­dass Flaine la Forêt ei­ne Dop­pel­rei­he bil­det. Hier be­fin­det man sich auf der Hö­he des Ein­stiegs in den Télé­siè­ge des Grands Vans, ein 8er-Ses­sel, der den Über­gang in die Nach­bar­or­te rea­li­siert. Wie fast über­all in Frank­reich gibt es auch hier kei­ne Ses­sel mit Hau­ben.
Flaine 2015*
Flaine ist so or­ga­ni­siert, dass die ein­zel­nen Ter­ras­sen mit Lä­den für den täg­li­chen Be­darf ver­se­hen sind. Da ich dies­mal abends es­sen ge­he, reicht der nächst­ge­le­ge­ne La­den für mei­ne Be­dürf­nis­se aus. Der größ­te be­fin­det sich in Flaine Forum, der un­ters­ten Ter­ras­se. Nur in dem Be­reich Front du Nei­ge ist man noch nä­her am Ge­sche­hen. Al­ler­dings er­reicht man von dort bergab nur den Aup de Véran, des­sen ers­tes Wort sich hier wie «Opp» an­hört.