Das Hinterland von Denia

Casa Pinet, Erinnerungen an den spanischen Bürgerkrieg

Tàrbena - Casa PinetUnsere gut geführte Wanderung in das Hinterland von Denia beenden wir mit einem Besuch in Tàrbena und einem Mittagessen in der Casa Pinet, einem Restaurant, das die Erinnerung an den spanischen Bürgerkrieg wachhält und unzählige Devotionalien gesammelt hat, die an die große Zeit des Kommunismus erinnern. Der Kontrast könnte kaum größer sein, wenn man nach draußen tritt und Tàrbena - Casa Pinet den Coca-Cola-Automaten vor der Türe stehen sieht.
*
Wie für viele spanische Restaurants typisch ist die Küche zum Essraum hin offen, sodass man dem Koch bei der Arbeit zuschauen kann. Es gibt neben einer bodenständigen Küche, aus der wir die sehr gute Paella probieren, auch noch eine pechschwarze Wurst, die wir als Vorspeise essen. Einzigartig wie die Wurst ist auch das Ettiket des Weins: Mao-Stern, Hammer und Sichel sind mittlerweile ein wenig aus der Mode gekommen, hier aber noch gegenwärtig.
Tàrbena - Casa Pinet*
Ich nutze die Gelegenheit und fotografiere ein wenig im Lokal. Poster, Zeitungsausschnitte und Wimpel schmücken die Wände, dazwischen antike Leuchter und antiquierte Klimaanlagen, die bei den aktuellen Temperaturen glücklicherweise keinen Beweis der Tauglichkeit antreten müssen. Autogramme und Bilder von Willi Brandt, Erich Honnecker, Lenin, Breschnjew, Fidel Castro und Ché Guevara finden sich hier Tàrbena - Casa Pinetin stiller Eintracht mit Trophäen großer Fußballmannschaften, wie Barcelona und Schalke 04.
*
Auf der Visitenkarte finden sich zahlreiche Auszeichnungen und unser Essen hat diese Auszeichnungen auch verdient. Vermutlich muss man in der Hauptsaison hier reservieren, denn das Restaurant hat nur eine überschaubare Anzahl von Tischen und liegt nur unweit der Touristenhochburg Benidorm.