Pic Blanc - Piste du Tunnel

Buckel ohne Ende auf dem Glacier de Sarenne

L'Alpe d'HuezFür die Freun­de der stei­len Buckel­pis­ten hält L'Alpe d'Huez eine ganze Rei­he reiz­vol­ler Ab­fahr­ten bereit, von denen wir 1997 die Piste du Tunnel fahren konnten und heute, da der Tunnel gesperrt ist, die Piste de Sarenne, der wir eine eigene Seite widmen wollen.

Auf 3330 m Höhe hat man einen wunderschönen Blick über die Täler, auf die Station Les Deux-Alpes und das zugehörige Skigebiet. Vor dem Tunneleingang kann man sich überdies noch entscheiden, ob man direkt die Abfahrt nimmt, oder noch einmal zu einem Sessel auf den Sarennegletscher abfährt, der einen wieder auf den Gipfel bringt.

L'Alpe d'HuezApril 1997: Die Piste du Tun­nel ist ab Mit­tag of­fen, der Schnee ist weich, das Trai­ning von fünf­ein­halb har­ten Ta­gen op­ti­mal. Also machen wir uns mit der großen Gondel auf den Weg auf die großen Höhen. Das Bild vermittelt einen gewissen Eindruck von der Steilheit des Geländes und den beiden buckligen Abschnitten, zu denen noch ein dritter auf dem Weg zum Tunnel hinzukommt. Dieser Streckenabschnitt liegt hinter dem Berg.

L'Alpe d'HuezDer Tun­nel selbst ist un­spek­ta­ku­lär. Das ge­rin­ge Ge­fäl­le läßt erst gar keine Ge­schwin­dig­keit auf­kommen. Außer­dem ist er gut beleuch­tet und hinrei­chend mit Schnee ausgelegt. Die Ausfahrt aus dem Tunnel ist eng und nur durch Abrutschen zu überwinden. Danach folgen steile Buckel, die nach all dem, was wir bisher gefahren haben und im Rahmen der Skisafari 2013 noch fahren werden, keinen Schrecken mehr verbreiten dürften. Hier gilt aber: Diese Piste ist nicht zu unterschätzen.

L'Alpe d'HuezMan kann sich drüber strei­ten, ob man eine Pis­te wie die Le Tun­nel oder die Cha­va­nette von Avo­riaz fah­ren muß. Sicher­lich sind diese Pisten schwierig, manchmal auch gefährlich. Aber wenn man keine Angst hat und das Wetter in Ordnung ist, kann man sich an alle Abfahrten heranwagen. Es sind auch nicht nur die Pisten mit den großen Namen, die einen Skifahrer vor schier unlösbare Probleme stellen. L'Alpe d'Huez Wenn ich zurück denke an den «Höllenritt» auf dem Schlepplift Grands Vans in Flaine, dann waren das Augenblicke, in denen man sich einem grausigen Ende im kalten Schnee näher sah, als auf manch steiler Buckelpiste. Und so gilt nicht nur an einem Berg wie diesem der alte Schlachtruf: «Viel Feind, viel Ehr'!»

Ski fahren ist halt auch eine Frage der Leidenschaft.