Alpenpässe und andere Passstraßen

Fahrradtouren aus Sicht der größten Höhen

Bezeichnung
Höhe

Land
Bemerkungen
Col Agnel
2744

F/I

Von Italien über 2200 m Höhenunterschied.
Albula
2360

I

Malerische Straße, begleitet von der rhätischen Bahn. Im Sommer eine Alternative zum Julierpass.
Col d'Allos
2240

F

Ein schöner Pass und ein wenig ansehnliches Skigebiet.
Col d'Aspin
 1304

F

Pyrenäen.
Col Bayard
1250

F

Durchgangsstraße (Route Napoléon).
Cîme de la Bonette
2802

F

Eine der höchsten Alpenstraßen, höher als der Iseran.
Col du Bonhomme
 960

F

Ost/West-Verbindung in den Vogesen. Folgt man der Höhenstraße, so ist der Pass eher ein Tal.
Col de la Croix de Fer
2070

F

Zwillingspass des Glandon. Verbindet die Täler Romanche und Maurienne. 
Col de la Couillole
1680

F

Ein Pass am Weg: Ende des Aufstiegs vom Tal der Tinée nach Valberg, 1100 Höhenmeter.
Flüela
 2380

CH

Verbindet das Unterengadin mit Davos.
Col du Galibier
2647

F

Aus dem Tal der Maurienne: Col du Télégraph vorgelagert, ca 140 Höhenmeter. Endet auf der Passhöhe des Col du Lautaret.
Hospice de France
1385

F

Sackgasse im Talschluss bei Bagnères de Luchon, verfallenes Haus, provisorisch bewirtschaftet.
Col d'Izoard
  2361

F

Häufig gefahrener Pass der Tour de France. Hochalpenstraße ohne Verbindungscharakter.
Col de Larche
1991

F/I

Durchgangspass mit LKW-Verkehr an Wochentagen und vielen, domestizierten Murmeltieren.
Maloja
 1800

CH/I

Verbindet den Lago di Como und das Bergell mit dem Oberengadin. Ende des Hochtals, wird nur von Italien kommend als Pass registriert. Malerisch.
Ofenpass
 2150

CH

Verbindet das Münstertal mit dem Engadin.
Col d'Ornon
 1367

F

Verbindet die Route Napoléon mit dem Tal der Romanche. Ein Zwischenanstieg.
Col du Grand Parpaillon   2645
F
  Nebenstraße, jeweils 10 km vor und hinter der Passhöhe grob geschottert. Dunkler, abenteuerlicher Tunnel.
Col de Peyresourde
 1569

F

Pyrenäen.
Polarkreis
707

N

Höchste Höhe der Radtour zum Nordkapp.
Pré de Mme. Carle
 1870

F

Talschluss der Barre des Écrins. Gletscherwanderung.
Reschenpass  1500
A/I

Verbindet Landeck mit dem Pfinschgau.
Simplon   2005
CH/I

Verbindet das Wallis mit dem Lago Maggiore.
Stilfser Joch
  2760

I

Verbindet Bormio mit dem Pfinschgau.
Colle St. Michel
1431

F

Verbindet Annot mit Allos.
Col du Tourmalet
  2115

F

Pyrenäen. Legendär, weil die Tour de France mit diesem Pass 1910 zum ersten Mal in die Berge führte.
Umbrail
2540

CH/I

Schotterpass. Abfahrt vom Stilfser Joch in die Schweiz.
Col de Vars
2111

F

Häufig gefahrener Pass der Tour de France. Hochalpenstraße ohne Verbindungscharakter.
Mont Ventoux
1909

F

Häufig gefahrene Bergankunft der Tour de France. Hochalpenstraße ohne Verbindungscharakter aber mit einem der schönsten Panoramen überhaupt (bei klarer Sicht). Der Blick reicht vom Mont Blanc bis zum Mittelmeer. 1700 Höhenmeter von Vaison la Romaine aus. Der eigentliche Anstieg beginnt in Malaucène und beträgt 1585 m.
Markierung:
rot: Traumhafte Passstraße (Galibier), landschaftlich reizvoll (Mont Ventoux), besonders anstrengend (Croix de Fer) oder besonders ausgefallen (Grand Parpaillon).
blau: Höchste von mir gefahrene Alpenstraße, extrem einsame Streckenführung, traumhaftes Panorama.