Zermatt für Eilige

Das ganze Skigebiet an einem Tag (2002, heute historisch)

Mein Sohn, fast 12 Jahre alt, hat es sich in den Kopf gesetzt, das ganze Skigebiet von Zermatt an einem Tag zu fahren. Das kann natürlich nicht in vollem Umfang funktionieren, weil immer einige Pisten geschlossen sind, andere wiederum weite Teilabschnitte gemeinsam nutzen. Aber am Ende dieses langen Tages können wir festhalten, dass wir immerhin gut 60 Pistenkilometer und mehr als 11750 Höhenmeter abgefahren haben. Und wir haben dabei auch alle zentralen und typischen Pisten tatsächlich einmal gefahren, von der Nationale am Rothorn über Stockhorn und Triftji bis hin zur Matterhornpiste, der Weißen Perle und der 2200 Höhenmeter Abfahrt vom Klein Matterhorn nach Zermatt. Wer also nur einen Tag Zeit investieren will, der findet hier einen Tourenvorschlag für ein solches Vorhaben, zudem den zugehörigen Liftplan für den Google Earth TM-Kartenservice.
Matterhorn*
Links:  Gastfoto vom Matterhorn aus der Gondel Gant-Hohtälli. Von hier aus liebe Grüße an Ute!
*
Die Auflistung der Tagestour soll tabellarisch erfolgen, einige Erläuterungen sind aber notwendig. Da man damals eine Runde um Zermatt (Liftplan!) nur im Uhrzeigersinn fahren konnte, beginnt die Tour um Punkt halb neun an der Sunnegga. Die erste Bahn (8.20 Uhr) ist so früh, dass die Anschlusslifte noch nicht laufen. Mittag machen wir auf dieser Tour in der Gornergratbahn zwischen Riffelalp und der Endstation. Hierfür bleiben 30 Minuten Zeit. Brote und kleine Wasserflaschen nehmen wir daher im Rucksack mit.
*
Im Matterhorngebiet gibt es zudem keine Markierungen, die die Pistenlängen angeben, so dass dort keine Distanzen aufgeführt werden. Erst die GPS-Vermessung des Gebiets einige Jahre später wird uns die tatsächliche Länge der gefahrenen Strecken offenbaren. Die Länge der Abfahrt vom Klein Matterhorn ist hier noch dem ADAC-SkiAtlas entnommen. Sie gilt, wie sich anhand der GPS-Daten ermitteln lässt, offensichtlich für den Zwischenanstieg mit Lift zum Schwarzsee und Abfahrt über die Weiße Perle. Die direkte Abfahrt ist «nur» 14 km lang.
*
Die Tour umfasst alle Schwierigkeitsgrade. Für Fahrer, die keine Buckelpisten fahren können, ist die Tour ungeeignet. Skifahrer können die Strecke ggf. noch ausdehnen, obgleich uns nur wenige Skifahrer überholt haben. Ein Snowboard ist eben auch schnell, wenn es zügig gefahren wird.

Die Tour en detail

Bahn Piste Beschreibung Länge
Höhenm.
A
Zermatt-Sunnegga
 

2b Standard A zur Patrullarve 1,0 km
290 m
D
Patrullarve-Blauherd
 

1a Nationale zur Patrullarve 1,7 km
630 m
D
Patrullarve-Blauherd
 

4 Tuftern zur Patrullarve 2,8 km
630 m
D+F
Patrullarve-Blauherd-Rothorn


26 Schneehuhn zur Kumme 0,5 km
320 m
F1
Kumme-Rothorn


22a Kumme zur Kumme 1,0 km
320 m
F1
Kumme-Rothorn


27 Downhill zur Kumme 0,7 km
320 m
F1
Kumme-Rothorn


23 Fluhalp zum Gant 2,6 km
880 m
H4+H2
Gant-Hohtälli-Stockhorn (H2: Betrieb eingestellt)



6a+7 Stockhorn (Buckelpiste) zum Triftji Schlepplift 2,2 km
690 m
K3
Triftji-Rote Nase


7+7c Triftji (Buckelpiste) und Grieschumme zum Gant 3,3 km
1020 m
H4
Gant-Hohtälli


8b+9b White Hare und Balmbrunnen zur Riffelalp 3,5 km
1070 m
G
Gornergratbahn bis Endstation (Gornergrat)


9g+11a,c-e Riffelhorn, Riffelbord, Riffelalp,... nach Furi 5,0 km
1250 m
L1
Furi-Schwarzsee


15 Weiße Perle nach Furi
720 m
M1+R
Furi-Trockener Steg-Furggsattel


20b Matterhornpiste nach Furgg
930 m
P
Furgg-Garten (mittlerweile entfernt)



17a Garten (Buckelpiste) nach Furgg
380 m
Q+Q1
Furgg-Theodulgletscher


20a Überfahrt nach Trockener Steg
100 m
U
Trockener Steg-Klein Matterhorn


33-35+39+40 Kl. Matterhorn, Plateau Rosa, Führerpiste, Gandegg,


18+16+16a Standard, Furgg-Furi, Furi-Zermatt nach Zermatt 17,0 km
2200 m





11750 m

Die Nummerierung der Bahnen und Pisten gilt für den Liftplan 2001/02. Klicken Sie hier für die Nummerierung 2004/05. Die Kilometrierung am Pistenrand wurde mittlerweile entfernt.